Kita am Teterower Ring

Teterower Ring 36
12619 Berlin
Tel: (030) 56 16 105
Fax: (030) 55 15 80 40
teterowerring@kita-dialog.de

Leitungsteam: Ines Petroll und Paula Pinto


Unter einem Dach gewachsen, finden sich zwei Kitas ab den 01.01.2019 zu einer zusammen. Wir profitieren davon, dass Montessoripädagogik, Bewegung, Gesundheitsförderung mit Kneipp-Elementen ergänzend ineinandergreifen.

Die Kita am Teterower Ring befindet sich nahe dem Spree-Center in Kaulsdorf Nord, unweit der Wuhle. Sie wurde im Jahr 2011 mit Mitteln des EFRE und des Landes Berlin im Rahmen des UEP II energetisch saniert und hat seitdem auch einen barrierefreien Zugang.

Die Kita öffnet derzeit von Montag bis Freitag in der Zeit von 6:30 bis 17:30 Uhr. Es können bis zu 230 Kinder aufgenommen werden, vom ersten Geburtstag bis zur Einschulung.

Pädagogisches Handeln

Die Grundlage für die pädagogische Arbeit in der Kita ist das „Berliner Bildungsprogramm“, das Kinder als aktive Lerner und selbstbewusst beteiligte Gestalter ihres Lebens beschreibt. Entsprechen ist es dem Team der Kita besonders wichtig, dass sich die Kinder wohlfühlen, sie ihrer Entdeckerlust nachgehen und einen interessanten, fröhlichen und einander zugewandten Alltag erleben können.



Die eine Seite des Hauses (die lila Seite) hat als pädagogische Schwerpunkte die Gesundheitsförderung mit Kneipp-Elementen. Die andere Seite des Hauses (die grüne Seite) hat die Pädagogik von Maria Montessori als Grundlage ihrer pädagogischen Arbeit.

Fachkompetenz

Die Kinder werden von ca. 40 PädagogInnen mit ganz unterschiedlichen Kompetenzen begleitet. Einige haben eine Fachausbildung für Integration, Sprache, Medienbildung, Kindheitspädagogik, Kneipp-Gesundheitspädagogik, Montessori Diplom oder Ernährungsberatung. Andere haben gerade erst ihre Ausbildung beendet und bringen neue Impulse ins Team. Darüber hinaus bereichern Studierende der verschiedenen pädagogischen Fachrichtungen und / oder auch Menschen im Bundesfreiwilligendienst mit ihren Ansätzen und Perspektiven den Kita-Alltag.



Räume erziehen mit

Wir gehen davon aus: auch Räume sind „Erzieher“ für Kinder. So wie sie eingerichtet sind, geben sie den Kindern klare Impulse und fordern sie heraus.

Die hellen großzügigen Räume der Kita ermöglichen den Kindern verschiedene sinnliche Erfahrungen. Die Kinder können sich mit unterschiedlichsten, für sie aktuell bewegende Themen auseinandersetzen. Anregendes Material weckt ihre Neugier und lädt zum Spielen, Erkunden und Staunen ein. Sie haben Möglichkeiten zum Bauen und Konstruieren, Experimentiren, sich in Bücher zu vertiefen, mit weiteren Medien Erfahrungen zu machen, sich zu bewegen, zu malen, zu basteln, zu werkeln, sich zu verkleiden und in verschiedene Rollen zu schlüpfen, Musik zu hören und selbst zu machen.



Gleichzeitig gibt es Rückzugsmöglichkeiten, um den Kindern Ruhe und Entspannung zu ermöglichen. Kinder und PädagogInnen bringen bei der Planung und Gestaltung der Räume ihre Ideen und Wünsche ein.



Gesund leben in der Kita

Seit 2009 ist die Kita vom Bezirk Marzahn-Hellersdorf zertifizierte „Bewegungsfreundliche Kita“. Der Focus der pädagogischen Fachkräfte liegt besonders auf der Förderung der Bewegungsfreude, Bewegungsfähigkeit, Geschicklichkeit sowie dem sozialen Miteinander von Kindern und Erwachsenen.

Die Kinder werden durch ausreichend Platz und Bewegungsfreiheit zum Laufen, Springen, Klettern, Rutschen, Drehen, Schaukeln und anderen Bewegungen herausgefordert und auch die Erwachsenen haben Spaß daran, es den Kindern gleich zu tun. Die Kinder können dabei Mut, Ausdauer und Vertrauen in ihr eigenes Können entwickeln. Das sind Einstellungen und Verhaltensweisen, die sie ihr weiteres Leben prägen werden. Das Spiel im Freien wird den Kindern bei jedem Wetter ermöglicht- im großen Garten hinter dem Haus oder im nahe gelegenen Wuhletal.



Lieblingsort: Kita-Garten

Zur Kita gehört ein 5000 m2 großer Garten, der zum Erleben der Natur einlädt, zum Stromern, Toben, Forschen und Spielen mit Naturmaterial motiviert. Der Garten wurde in einem gemeinsamen Projekt nach den Wünschen der Kinder, Eltern und KollegInnen umgestaltet.

Jetzt finden die Kinder eine modulierte Landschaft vor, die zu verschiedenen Bewegungsaktivitäten und Spielen anregt, auch vielfältigen Rückzug bietet. Es gibt u.a. einen Spielbereich für die Jüngsten, eine Bühne, ein Trampolin und ein Wasserspielplatz.



Gesunde Ernährung

Wir bieten den Kindern eine Vollverpflegung mit Frühstück, Mittag, Vesper, sowie jederzeit zugänglichen Getränken an. Die Mahlzeiten werden alle frisch aus möglichst regionalen und saisonalen Produkten in der Kita eigenen Küche zubereitet. Die trägerinternen Standards, welche sich an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (optiMix) und dem Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund orientierten, sind Grundlage der Speiseplangestaltung. Eine aus dem Team heraus geschulte Ernährungsberaterin für Säuglings- und Kinderernährung steht hierfür im direkten Austausch mit dem Küchenteam. Mit der Auswahl an Speisen und Getränken, sowie der Gestaltung der Mahlzeiten leisten wir bewusst einen Teil zur kindlichen und familiären Ernährungserziehung. Selbstbestimmung, Selbstständigkeit und eine entspannte Atmosphäre bei Tisch tragen ebenso zu einem gesunden Ernährungsbewusstsein bei, wie das vielfältige, vollwertige und nachhaltige Lebensmittelangebot. Individuelle Bedürfnisse der Kinder (Allergien, Glaubensausrichtung) werden bei der Speisezubereitung stets berücksichtigt. In unserer Kinderküche und mit dem anfassbaren Speiseplan wird den Kindern außerdem die Möglichkeit geboten erlebnisorientierte Erfahrungen im Umgang mit Lebensmitteln und Zubereitungsarten zu sammeln.



Die Eltern sind das Bindeglied zwischen der Kita und den Familien

Eltern sind die wichtigsten Bindungspersonen Ihres Kindes und somit die bedeutendsten Partner für die Bildungsarbeit der Kita. Eine wertschätzende offene Haltung als Basis der Zusammenarbeit ist uns sehr wichtig. Wir begegnen uns darin als gleichberechtigte Partner. Wünsche und Hinweise der Eltern nehmen wir sehr ernst und sind dankbar dafür. In den kommunikativen Austausch zu treten, ist der Schlüssel des Erfolgs.

Regelmäßig treffen und beraten sich auch die Elternvertreter mit den Pädagogen/innen aus jedem Bereich und der Kitaleitung in der Elternvertreterversammlung, um Informationen weiterzugeben, Feste zu planen und vorzubereiten. Die Eltern werden ebenso in neue Vorhaben der Kita einbezogen, überlegen mit und beteiligen sich an der Umsetzung. So erfahren Eltern auf unkomplizierte Weise vieles über die pädagogische Arbeit, Ansprüche und Ziele des Teams und lernen sich gegenseitig immer besser kennen.